Mittwoch, 2. März 2016

Ich bin doch kein Schneemann ...

Gestern stand auf der Kind-Beschäftigungs-Agenda eigentlich "Frühlingsdeko basteln". Nachdem es  bei uns so aussah:


war mir die Lust eigentlich erstmal vergangen. Dann dachte ich: "Naja, dekorieren wir fleißig mit Frühlingsdeko und zeigen dem Winter, dass er für dieses Jahr ausgedient hat."

Bei meinen Streifzügen durchs Internet bin ich auf verscrappt.de über eine süße Girlande aus Restpapier gestolpert. Und wer hat sie als Bastelfreak nicht massig im Schrank: haufenweise angeschnittene Papiere, die traurig warten, ob sie doch noch verarbeitet werden. Das fand ich eine prima Idee, Reste zu Deko zu verarbeiten. Da ich nach dem Kauf der Sizzix Big Shot so begeistert von dem Gerät war, hatte ich ohnehin mehr als genug Stanzteile schon vorrätig :p
Das ist dann dabei raus gekommen:



 Kommentar meines Mannes: "Na mit dem Draht ist das ja krumm und schief, das musst du nochmal grade machen." Also neeee, eigentlich sollte das genau so sein ... Gesehen hatte ich diese Girlanden-Draht-Variante im Buch "Paper Love" von Kirsty Neale und fand das schick. Wenn's mir nächstes Jahr nicht mehr gefällt, hänge ich die Teile halt anders auf.

Mein Sohn hat in der Zwischenzeit dieses "Osterbild" (sein Titel) gebastelt:


Als Grundlage hatte er sich eine ausgemusterte Seite von einem verkorksten Scrapbookalbum mit Aufklapptasche geschnappt (das rot-gepunktete Papier mit dem grünen Viereck in der Mitte). Ich gestehe, ich habe bei den Filzteilen den Flüssigkleber aufgebracht und die Teile, da wo er sie haben wollte auf's Papier gelegt, sowie die Filzblume in der Mitte angebracht (sie verhindert, dass die Klappen aufgehen). Ansonsten ist das Wolfgangs Werk, er hat alle Dekoteile selbst ausgesucht und auch selbst entschieden, an welche Stelle sie sollen. Besonders gelungen fand ich die Idee, die blauen Dreiecke hinten ans Papier zu kleben, da wäre ich nicht drauf gekommen. Muss ich mir merken, das könnte man doch prima als Umklapphilfe für eine Seite in einem Album nehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten